Gründervilla der FU

"Freie Gründerräume für FU Studenten"


Gründerräume: Die Gründerhäuser auf dem Campus Auf dem Universitätscampus befinden sich zwei Gründerhäuser mit insgesamt 27 Büroräumen für Gründungsvorhaben in der Startphase. Die intensive Betreuung vor Ort ist durch die Nähe zu den Mitarbeitern von Profund Innovation gegeben. Zudem haben angehende Unternehmensgründer durch kurze Wege zur Freien Universität Berlin die Möglichkeit, eng mit der Wissenschaft zusammen zu arbeiten und Synergien zu nutzen. Jedes Haus verfügt über modern ausgestattete Arbeitsplätze für Einzelpersonen und Teams. Besprechungsräume sowie Internetanschlüsse ermöglichen die Kommunikation mit Geschäftspartnern. Zur weiteren Ausstattung gehören Kopier- und Faxgeräte. Wer kann die Räumlichkeiten nutzen? Studierende, Absolventen und Mitarbeiter der Freien Universität Berlin können die Büros zum Zweck der Unternehmensgründung maximal ein Jahr lang kostenfrei nutzen. Die Nutzung der Räume erfolgt im Rahmen einer Kooperation, wenn die Unterstützung des jeweiligen Gründungsvorhabens aus Sicht von Profund Innovation sinnvoll erscheint.

Gründerräume: Die Gründerhäuser auf dem Campus

Auf dem Universitätscampus befinden sich zwei Gründerhäuser mit insgesamt 27 Büroräumen für Gründungsvorhaben in der Startphase. Die intensive Betreuung vor Ort ist durch die Nähe zu den Mitarbeitern von Profund Innovation gegeben. Zudem haben angehende Unternehmensgründer durch kurze Wege zur Freien Universität Berlin die Möglichkeit, eng mit der Wissenschaft zusammen zu arbeiten und Synergien zu nutzen.

Jedes Haus verfügt über modern ausgestattete Arbeitsplätze für Einzelpersonen und Teams. Besprechungsräume sowie Internetanschlüsse ermöglichen die Kommunikation mit Geschäftspartnern. Zur weiteren Ausstattung gehören Kopier- und Faxgeräte.

Wer kann die Räumlichkeiten nutzen?
Studierende, Absolventen und Mitarbeiter der Freien Universität Berlin können die Büros zum Zweck der Unternehmensgründung maximal ein Jahr lang kostenfrei nutzen. Die Nutzung der Räume erfolgt im Rahmen einer Kooperation, wenn die Unterstützung des jeweiligen Gründungsvorhabens aus Sicht von Profund Innovation sinnvoll erscheint.